EHW_Plakat_A4.jpg
HessenFilm logo.jpg
LFFA_G72.GIF
th.jpg
respekt_kein_platz_für_rassismus_logo.pn

Eine Handvoll Wasser

Der knorrige Konrad, 85, hat meist verhagelte Laune. Und nun will seine Tochter auch noch die Kinder ihrer Freundin adoptieren – furchtbar.

 

Am anderen Ende der Stadt hat Thurba, 11, andere Probleme: Die Polizei steht vor der Tür und will ihre Familie abschieben. Doch das geht nur, wenn alle Kinder dabei sind. Also springt Thurba aus dem zweiten Stock und rennt davon.

Mitten in der Nacht wacht Konrad auf. Da war doch was? Leise bewaffnet er sich mit einer Nagelschusspistole, feuert in die Dunkelheit in Richtung des vermeintlichen Einbrechers und verletzt zu seinem Entsetzen die kleine Thurba.

 

Gegen seinen Willen bleibt sie bei ihm. Doch aus der anfänglichen Ablehnung wird eine zarte Freundschaft die zu einem gemeinsamen Abenteuer führt.

Webseite des Films: www.einehandvollwasser.de 

„Jakob Zapfs Kinodebüt lässt zwei stark strapazierte Gegensatzfiguren aufeinander los und schafft es, ihnen eine Tiefe jenseits der Klischees zu geben.“ - Süddeutsche Zeitung

„Feelgood-Movie mit humanistischer Botschaft“ - Georg Seeßlen

„Sollte man sich auf jeden Fall angucken“ - HR Maintower

Starring: Jürgen Prochnow, Milena Pribak, Pegah Ferydoni, Anja Schiffel, Osama Khaled, Anke Sevenich, Rainer Ewerrien, Mohammed Abdullah, Regine Vergeen

 

Writers: Marcus Seibert, Ashu B.A., Jakob Zapf

Director: Jakob Zapf

Director of Photography: Tristan Chenais

Production Design: Mike Schäfer

Editor: Sanjeev Hathiramani

Composer: Markus Paichrowski

Producers: Tonio Kellner, Jakob Zapf, Andrea Simml

 

Gefördert von: Mini-Traité FFA & CNC, HessenFilm und Medien

World Sales: Studio Hamburg Enterprises

Verleih: jip film & verleih 

Kinostart Deutschland: 11.11.2021

Website: www.einehandvollwasser.de 

Festivals:

54th International Hofer Filmtage - nominated for Best Director, Best Production, Best Sound, 21st Cinequest Film & Creativity Festival - nominated for Global Landscapes Award, 14th Lichter Filmfest Frankfurt International - nominated for Best Regional FeatureBuenos Aires International Film Festival - nominated for Best Actor, 2021 Osaka International Film Festival - nominated for Best Director and Best Screenplay, 11th Social World Film Festival 2021 - Special Mention for Milena Pribak's performance, International Diversity Film Fest, 17. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein,      31. Internationales Filmfest Emden-Norderney - nominated for SCORE Bernhard Wicki Filmpreis and DGB Filmpreis, Tryon International Film Festival, Jakarta Independent Film Festival, 11th Aesthetica Film Festival